vereinschronik 1000x300

    Der geschichtliche Werdegang unseres Vereins in chronologischen Eckdaten zusammengefasst:

       2020    100-jähriges Bestehen der SpVgg. Rothenfels-Bergrothenfels e.V.
      ...    ...
      1995   Im Oktober großer und feierlicher Kommersabend anläßlich des 75-jährigen Vereinsjubiläums.
      1994   Die Spielgemeinschaft 1. und 2. Fußball-Mannschaft mit dem SV Bergrothenfels e.V. läuft zum Ende des Jahres aus.
      1991   Die 1. Schützen-Mannschaft wird Meister in ihrer Klasse.
      1989   Die 1. Schützen-Mannschaft steigt zum dritten Mal in Folge auf.
     

    1987

     

     

    10-jähriges Jubiläum der Schützen-Abteilung.
    Die 1. Schützen-Mannschaft und der Jugenmannschaft gelingt die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die nächsthöhere Klasse.
    Spielgemeinschaft für die 1. und 2. Fußballmannschaft unter dem Namen SpVgg. Rothenfels-Bergrothenfels zwischen dem SV Bergrothenfels e.V. und der Sportvereinigung Rothenfels-Bergrothenfels e.V. als Trainer Gerhard Werner ohne Entgeld.

     

    1985

     

      Nach der Satzungsänderung wird der Sportverein in einen eingetragenen Verein umgewandelt.
    Die SpVgg. feiert ihr 65-jähriges Bestehen.
    Die C-Fußballjugend erreicht den 2. Platz in der Kreisklasse 3, verzichtet aber auf den möglichen Aufstieg.
       1984   Die Fußball C-Jugend ist nach 14 Spielen Tabellenerster und schafft den Aufstieg
      1983   Helmut Greser stellt mit 380 geschossenen Ringen den Gauschützenrekord ein.
       1981   Beide gemeldeten Schützen-Mannschaften erreichen den Aufstieg in die Gau-Klasse C.
      1980   Fusion der Fußballschüler-Mannschaft mit dem VfB Hafenlohr.
      1980   Auflösung der Tischtennis-Abteilung.
      1978   Beschluss zur Gründung einer Schüler-Mannschaftim Fußball.
      1977   Gründung einer Schützen-Abteilung.
       1974/75   Abmeldung der 1. Fußball-Mannschaft vom Spielbetrieb.
       1974   1. Tischtennis-Mannschaft ist in die A-Klasse vorgedrungenund wurde im Kreis Vizemeister.
      1973   Nach kurzer Pause spielt die 1. Fußball-Mannschaft wieder um Punkte.
       1971   Gründung einesr Tischtennis-Abteilung.
     

    1970

     

      Weihe der neuen Fahne der Sportvereinigung im Festzelt an der Mainstraße.
    Die Sportvereinigung begeht ihr 50. Gründungsfest feierlich.
       1968   Aufnahme des Spielbetriebes der neugegründeten Alt-Herren-Mannschaft.
       1967   Gründung der Damengymnastik-Abteilung durch Frau Luise Moder.
       1966 Abstieg aus der A-Klasse.
       1954 1. Fußball-Mannschaft holt die B-Klassen-Meisterschaft.
       1952 1. Fußball-Mannschaft holt die C-Klassen-Meisterschaft.
      1945   Wiedergründung des Vereins nach dem 2. Weltkrieg.
       bis 1945
    Sportgeschehen ruhte dann bis 1945.
       bis 1937 Umzug auf einem Sportplatz kurz vor der Schleuse (von Neustadt kommend gesehen).
      1926-1928 Von der C-Klasse über die B-Klasse errang die 1. Mannschaft in den Jahren 1926 bis 1928 die Erringung der A-Klassenmeisterschaft und es gelang der damit verbundene Aufstieg in die Kreis- bzw. Bezirksklasse.
      1920-1935 Gründungsvorstand pachtet ein Sportfeld auf der Zimmerer Main-Seite, gespielt wurde bis 1935.
      1920 Gründung des Vereins

     

     

    Free Joomla! template by L.THEME | Documentation

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.